Safran-Rezepte

VORSPEISE:

Kürbiscremesuppe mit Safran !Rezepte

Zutaten : für 4 Portionen
1 Hokkaidokürbis 900 g , 1 Tl. Butter, 1 kleine Zwiebel, ¾ l Gemüsebrühe 1 Lorbeerblatt, 125 g. Sauerrahm(15% Fett) 1 Prise weißen Pfeffer,1 kl .Tl. Salz, 0,15 g. Safran kurz auf 50 Grad Celsius erwärmt und gemörsert.
Zubereitung: Vierteln sie den Kürbis und entfernen sie die Kerne und danach in kleine Würfel schneiden. Hacken sie die Zwiebel klein. Schmelzen sie die Butter in einem Topf und dünsten sie darin die Zwiebel glasig. Fügen sie die Kürbiswürfel zu. Die Gemüsebrühe und das Lorbeerblatt zugeben. Die Suppe zum Kochen bringen und 15-20 Minuten kochen lassen, bis die Kürbisstücke weich sind. Das Lorbeerblatt herausnehmen und die Suppe mit dem Pürierstab pürieren. Rühren sie den Rahm, den Safran und den Pfeffer ein und schmecken sie die Suppe mit Salz ab.
Damit können sie die Suppe noch garnieren: Mit Rahmhäubchen, gerösteten Weissbrotwürfeln oder Kürbiskernöl und Kürbiskernen.

VORSPEISE:

Lauchcremesuppe mit Safran !
Zutaten: für 4 Portionen
300 g . Kartoffeln würfelig geschnitten , 400 g. Porree ½ cm dick schneiden, ¾ l Gemüsebrühe , 1 Teel. Salz ,
1 Teel. frischen Thymian oder ( ½ Teel. getrockneter Thymian ), 1 Eßl. frischen fein geschnittenen Basilikum
oder ( 1 Teel . getrockneten Basilikum), 0,15 g Safran.
Zubereitung: Die gesamten Zutaten 20 min. leicht kochen , pürieren und danach erst 0,15 g. Safran erwärmt und gemörsert hinzufügen.
Mit frischem Basilikum anrichten.
Guten Appetit !!
SAUCEN: Für Fisch und helles Fleisch:

Omas`s Kartoffelsuppe mit Safran!

Zutaten: für 4 Portionen
1 l Gemüsebrühe , 1 Teel. Salz , 0,075 g Safran erwärmt u . gemörsert ,1 große Karotte raspeln ,1Prise gem. Kümmel , 1Prise Thymian ,1Prise Basilikum, 500 g würfelig geschnittene Kartoffel ,30 g Sauerrahm(15%Fett),
15 g griffiges Mehl ,
Zubereitung: Die Gemüsebrühe mit Salz , Karotte, Kümmel , Kräuter und den Kartoffeln hinstellen und solange leicht kochen bis die Kartoffel weich sind. Ca. 1/8 l Klare Suppe vom Topf entnehmen den Sauerrahm und das Mehl hineingeben miteinander verquirlen und zur restlichen Suppe geben. Dann den Safran im Mörser zerreiben und zur Suppe hinzufügen.
Möchten sie die Suppe als Hauptspeise verwenden dann kann man die Suppe mit ein paar geschnittene Frankfurter verfeinern

Sauce mit Safran!

Zutaten: für 4 Portionen
50 g geschälten Zwiebel , 1 Teel . Butter, ½ Liter Gemüsebrühe ,36 g griffiges Mehl , 1 Prise Salz , 1 Prise weissen Pfeffer, 0,075 g Safran erwärmt und gemörsert.
Zubereitung: Die Zwiebel schneiden und mit der Butter ca.2 min anschwitzen lassen .Mit der Suppe aufgießen und mit der Schneerute das ganze Mehl vorsichtig unterrühren. Den Safran erwärmt und gemörsert hinzufügen. Noch eine Prise weissen Pfeffer und eine Prise Salz dazugeben und mit dem Mixstab die Sauce pürieren.
Die Sauce ca.10 min noch leicht kochen.
Die Sauce passt sehr gut zu gebratenen Fisch oder zu hellem Fleisch , z.B .Huhn , Pute ( kurz gebraten ).

Grillsauce einmal anders…. mit Safran!

Zutaten: für 3-4 Portionen
200 g Ketchup (Marke Heinz),
12g Bienenhonig,
4g Petersilie (feingehackt ),
0,05 g Safran (gemörsert),
Prise Pfeffer
Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander verrühren.

HAUPTSPEISE:

Safran – Risotto !
Zutaten: für 3 Portionen
50 g mageren Räucherspeck , 30 g Zwiebel ,160 g Risottoreis 1 /2 l Gemüsebouillon ,2 Knoblauchzehen , 5 Tomaten ,
50 g gekochten geräucherten Schinken ,eine Prise Thymian , 0,075 g Safran erwärmt und gemörsert ,
Salz und weißen Pfeffer.
Zubereitung: Schneiden sie den Speck in dünne Streifen und bräunen Sie diese in einem Topf an.
Die Speckwürfel heraus nehmen . Die Zwiebel dünn schneiden und im ausgelassenen Fett glasig dünsten .
Den Risottoreis beifügen und rühren bis die Reiskörner glasig sind .Die Gemüsebouillon und die
zerdrückten Knoblauchzehen zugeben. Die Tomaten schälen und klein schneiden und dann zu dem Reis geben.
Thymian , Safran , die Speckstreifen und den in kleine Streifen geschnittenen gekochten Schinken sowie Salz
und Pfeffer beifügen. Lassen Sie den Risotto auf niedriger Temperatur etwa 15 min. garen.

Hauptspeise:
Putengulasch mit Safran – Sauce!

Zutaten: für 4 Portionen
1 Brokkoli,200 ml.Gemüsebrühe,800g Putenschnitzel,1 Fl.Creme – Fine zum Kochen (7 % fett ),Salz und Pfeffer,1 El. Öl,1 El.Soßenbinder, 0,15 g Safran.

Zubereitung: Brokkoli putzen , waschen und in Röschen teilen. In kochender Gemüsebrühe zugedeckt 5- 7 Minuten dünsten, abtropfen , Brühe auffangen. Schnitzel waschen und in Würfel schneiden. Die Fleischwürfel in Öl ca. 5 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Brühe und Creme -Fine zum Fleisch geben,aufkochen lassen , Safran zugeben und 5 Minuten garen,Soße abbinden.Brokkoli zur Sauce geben .Wenn nötig noch einmal abschmecken.

HAUPTSPEISE:
Spaghetti -Safranara!

Zutaten: für 4 Portionen
60 g Zwiebel fein geschnitten, 300 g Spagetti ,250 g Schinken fein geschnitten , 30 g geriebenen Parmesan, 2 Fl. Creme fine zum Kochen( 7% Fett ), 1 Eßl. Oregano, 1 Prise Salz , 1 Prise weißen Pfeffer , 1 Teel .Öl,
0,040 g Safran erwärmt und gemörsert.
Zubereitung: Die Zwiebeln mit dem Öl und dem Schinken anbraten , danach mit dem Creme fine aufgießen. Die Gewürze und den Parmesan hinzufügen, kurz leicht kochen lassen .In der Zwischenzeit die Spagetti in Salzwasser bissfest
kochen und abseihen.Den Safran mörsern und zu der Sauce geben.
Nun können sie die Spagetti mit der Sauce anrichten.
Guten Appetit !!

HAUPTSPEISE:

Lungenbraten trifft auf Safran
Ca.1000 g Lungenbraten vom Schwein, 2 Fl. Cremefine zum Kochen (7% Fett ), Salz , Pfeffer, ca.500 g geräucherter Bauchspeck dünn geschnitten, Dörrpflaumen , 1 Eßl .Öl ,1/16 l Wasser, 0,15 g Safran .

 
Zubereitung: Den Schweinslungenbraten in ca.1,5cm dicke Scheiben schneiden, salzen und beidseitig mit ganz wenig Öl anbraten. Das Fleisch herausnehmen mit 1/16 l Wasser  den Bratrückstand ablöschen ,2 Fl. Cremefine, 0,15g Safran dazugeben. Die Fleischstücke einzeln je mit einer Dörrpflaume belegen und mit ca. vier Scheiben Bauchspeck umwickeln. Das Fleisch in eine Auflaufform geben mit frisch gemahlenem Pfeffer ein wenig würzen .Die Sauce mit dem Safran darüber geben  und ca. bei 160 ° im vorgeheiztem Backrohr fertig garen.
Dazu passt sehr gut Gemüse mit Bratkartoffeln .

Hauptspeise:
Hühnerschnitzel mit einem Hauch vom Orient

Zutaten: Für 4 Portionen
4 Stück Hühnerschnitzel ca. a 150 g, 1 Fl. Cremefine zum Kochen, ca. 15 Fäden Safran (Bei 50 Grad ca. 5 Minuten trocknen und dann mörsern), 100 g Bauchspeck geschnitten und geräuchert, 100 g geriebener Käse(Emmentaler oder Mozzarella), Salz, Pfeffer, 3 Stück Jungzwiebel fein geschnitten.

Zubereitung:
Das Hühnerschnitzel salzen und pfeffern danach auf beiden Seiten anbraten. In eine leicht befettete Auflaufform geben und nebeneinander schlichten. Den Bratenrückstand mit der Cremefine aufgießen und den Safran dazugeben. Den Mörser mit ein wenig Wasser reinigen und zur Sauce dazugeben, denn er hat noch viele Aromen vom Safran in sich.Die Sauce dann über das Fleisch gießen und mit Speck und Jungzwiebel belegen.Zuletzt mit Käse bestreuen.
Danach bei 170 Grad das Backrohr vorheizen und das Fleisch hineingeben und bei dieser Temperatur ca. 20-25 Minuten überbacken.

Hauptspeise:
Orangen Henderl mit Safran !

Zutaten: für 4 Portionen
1 Pourlade(ca. 1,8kg ), 2 unbehandelte Orangen , 40 Gramm Butter, Safran 0,075 Gramm , Pfeffer und Salz , 500 ml Gemüsebrühe, 2El. Marillenfruchtaufstrich , 3 El. Weißwein,1Teel.Honig, 2 El. Soßenbinder.

Zubereitung: Butter leicht erwärmen und den Safran unterrühren. Die Orangenschalen mit einer Reibe dünn abreiben und eine Orange in dünne Scheiben schneiden. Die Pourlade waschen , danach innen und außen mit Pfeffer und Salz würzen .Das innere der Pourlade mit der abgeriebenen Orangenschale einreiben. Danach die Haut vorsichtig hochheben ,(Brust , Haxerl, Rücken)Orangenscheiben durch die Safranbutter tauchen, salzen und pfeffern und vorsichtig unter die Haut schieben restlichen Orangen vierteln und in die Pourlade geben. Die Pourlade auf ein Backofengitter legen unterhalb das Backblech geben mit der restlichen Butter bepinseln. Die Gemüsebrühe auf das Backblech geben und die Pourlade damit bepinseln.Das ganze bei 180° für 1h15 min.im Backofen braten. Einmal die Pourlade wenden damit sie auf beiden Seiten eine schöne Farbe bekommt. Den Marillenfruchtaufstrich mit dem Wein, dem Honig und der Gemüsebrühe kurz aufkochen lassen ,mit derBindemasse binden.

NACHSPEISE:

Der rote Kuß!

Zutaten: für 4-6 Portionen je nach Größe der Dessertgläser
1/4 l Milch( 0,9%Fett),1/2 Pack. Puddingpulver Vanille , 1 Eßl. Zucker, (mit diesen Zutaten einen Pudding kochen, )
3 Eßl. Jogurt natur (3,6 % Fett ) ,1 Pack . Vanillienzucker , 1 Fl. Creme fine 250 ml(21%Fett),
1 Pack. Sahne steif , 0,075 g Safran erwärmt u. gemörsert ,
Zubereitung: Pudding kochen und kalt stellen, das Joghurt mit dem Vanillienzucker zu dem kalten Pudding geben und cremig rühren . Das Creme fine mit dem Sahnesteif schlagen bis es fest ist und zu der Puddingcreme rühren. Den Safran im Mörser zum Pulver zerreiben und zu der Creme geben und gut miteinander verrühren. In Dessertgläser füllen aber
nur ¾ voll und danach eine halbe Stunde kalt stellen und kurz vor dem servieren auf die Creme einen erwärmten Himbeerfruchtaufstrich mit Safran geben.Ca.1 cm hoch.

Sofort Servieren – Solange der Fruchtaufstrich noch warm ist.

NACHSPEISE:
Safran-Grieß-Souffle

Zutaten: für 6 Portionen
1/2 l Milch(0,9%Fett), 0,075 g Safran erwärmt und gemörsert, 85 g Hartweizengrieß, 75 ml Ahornsirup, abgeriebene Schale von 1 halben unbehandelten Zitrone, 40 g weiche Butter, 2 Eigelb, 2 Eiweiß, eine kleine Prise Salz .
Zubereitung: Erhitzen Sie die Milch mit dem Safran und einer kl. Prise Salz und streuen Sie unter ständigem Rühren den Grieß ein. Lassen Sie alles kurz aufkochen und rühren Sie dann den Ahornsirup, die abgeriebene Zitronenschale, die weiche Butter und die Eigelbe unter die heiße Grießmasse. Schlagen Sie das Eiweiß schnittfest und heben Sie es darunter. Füllen Sie die Masse in sechs kleine mit Butter gefetteten Auflaufförmchen und backen Sie das Souffle bei 180 Grad ca.15 – 20 Minuten. Dazu passt alles was rot, fruchtig und süß ist wie Himbeerfruchtaufstrich mit Safran(leicht erwärmt) über das gebackene Souffle geben.

NACHSPEISE:

Süßer Balsam !

Zutaten: für 3-4 Portionen
1/8 l Milch(0,9%Fett), ½ Vanillestange aufgeschlitzt, 0,07 g. Safran (erwärmt und gemörsert),
125 ml. Creme- fine(21%Fett) , 250 gr. Topfen mager, 4 Eßl. Ahornsirup, abgerieben Schale von einer Zitrone.
Zubereitung: Erhitzen Sie die Milch mit der Vanillestange bis kurz vor dem Aufkochen. Den Safran zugeben und die Milch zugedeckt zur Seite stellen .In der Zwischenzeit das Creme fine steif schlagen. Den Topfen in eine Schüssel geben und die abgeseihte Safranmilch, den Ahornsirup und die abgeriebene Zitronenschale zufügen. Mit einem Rührgerät cremig rühren. Das Creme fine unterheben und die Creme auf Dessertteller anrichten. Garniert werden kann der Süße Balsam mit Mandelblättchen, Himbeermuss oder erwärmten Himbeerfruchtaufstrich mit Safran

Safrangugelhupf

Zutaten: 250 Gramm glattes Mehl, 1 Pack. Backpulver , 5 Eier , 1/8 lt. Sonnenblumen-oder Speiseöl, 1/8 lt. Mineralwasser prickelnd, 6 Gramm Kakao, 250 Gramm Feinkristallzucker mit 1 Packung Vanillienzucker, 0,04 Gramm Safran ( ca. 15 Fäden Safran, erwärmt auf 50 ° 4min im Backrohr und gemörsert.)

Zubereitung: Feinkristallzucker und Vanillienzucker(Inhalt 8 Gramm) , mit 5 Eier schaumig rühren, Ca. 3 Minuten,
danach gibt man den gemörserten Safran (ca. 15 Fäden oder 0,04 Gramm) in die Teigmasse und anschliessend rührt man langsam das Mineralwasser und
das Sonnenblumenöl oder Speiseöl(jedoch kein Olivenöl) darunter (Ca. 10 Sekunden).
Das gesamte glatte Mehl mit dem Backpulver(Inhalt 15,0 Gramm)
sieben und ca. 25 Sekunden leicht rühren.
Jetzt nimmt man einen kleinen Teil der gerührten Teigmasse,ca. 1/4 und vermischt dies mit dem Kakao.
In die
Kuchenform abwechselnd zuerst helle und dann dunkle Masse füllen.
Den Vorgang dreimal durchführen. Danach in das vorgewärmte Backrohr (160 Grad Celsius)
die Kuchenform stellen und 44 Minuten packen.
Nach dem Backvorgang die Kuchenform ca. 10-15 Minuten abkühlen lassen und den Gugelhupf aus der Kuchenform rausnehmen und unter der Zimmertemperatur auskühlen lassen und später nach Abkühlung abdecken damit er nicht austrocknet.

Guten Appetitt !!

Gerne stehe ich Ihnen auch telefonisch für Ihre Fragen zur Verfügung!
Tel: 0681 101 30 208